Kompetenz in Aus- und Weiterbildung

17. TAH-Sanierungstage

Kanalsanierung aktuell - Recht, Planung, Technik, Qualitätssicherung und Kosten

17.-18. September 2019
Was gibt es Neues im Bereich der Kanalsanierung? Wie ist der aktuelle Stand der Gesetze, Normen und weiterer Regelwerke? Was muss bei der Planung und der Qualitätssicherung von Kanalsanierungsmaßnahmen beachtet werden? Wie haben sich in den letzten Jahren die Sanierungsverfahren und die Sanierungstechnik entwickelt? Mit all diesen Fragen setzen wir uns in Rahmen der 17. TAH-Sanierungstage auseinander und unterstützen Sie so bei der Wahrnehmung Ihrer Verantwortung.
17.-18. September 2019 in Mannheim

  • Kosten (MwSt. frei)
    Teilnahmegebühr:EUR 475,-
    2. Teilnehmer/in derselben Institution:EUR 425,-
    3. Teilnehmer/in derselben Institution:EUR 380,-
    Studenten (mit Nachweis): EUR 130,-

    VSB-Mitglieder erhalten 20 % Rabatt
    Seminarbroschüre
    Anfahrtsbeschreibung

    Veranstaltungsort
    Schulungs- und Kongresszentrum
    Friatec GmbH
    Steinzeugstr. 50
    68229 Mannheim

    Tagungstelefon: 0511 / 39433-30
  • * Pflichtangaben

    Titel:



    Vor- und Nachname:*



    Firma/Behörde:



    Strasse:*



    PLZ/Ort:*



    Rufnummer:



    Faxnummer:



    E-Mail Adresse:*




    Ich bin Student (mit Nachweis)
    Nach der Anmeldung bitte Nachweis als Foto hochladen
    zum Upload

    Ich bin VSB-Mitglied

    Mitgliedsnummer:



    Schriftverkehr per E-Mail nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung, Anfahrtskizze, Hotelliste)

    Schriftverkehr per Post nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung, Anfahrtskizze, Hotelliste)

    In Zukunft erhalte ich den TAH-eNewsletter


    2. Teilnehmer:



    3. Teilnehmer:



    4. Teilnehmer:



    Kommentar: (z.B. abweichende Rechnungsadresse)

  • CAPTCHA Image

    Hinweis
    Die Gebühr versteht sich inklusive der Pausengetränke, der Mittagessen und der Abendveranstaltung sowie der Seminarunterlagen. Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt unserer Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer und des Verwendungszwecks. Genaue Angaben zur Anreise erhalten Sie mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

    Hiermit melde ich mich verbindlich an.

Das kommunale Abwassernetz stellt in der Regel das größte Einzelvermögen einer Kommune dar. Durch Alterung und Abnutzung werden diese immensen Werte allmählich verzehrt und notwendige Sanierungsmaßnahmen auf die nächsten Generationen verschoben. Im Sinne der Allgemeinheit, insbesondere des Gebührenzahlers, haben aber alle Personen in unserer Branche eine hoheitliche Verantwortung, das zur Verfügung stehende Geld zielgerichtet einzusetzen. Hier sind natürlich nicht nur Vertreter der Kommunen, sondern auch Vertreter von Ingenieurbüros sowie ausführenden Firmen gefragt. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden ist es unabdingbar, sich über den aktuellen Stand des Wissens und der ständig weiterentwickelten Technik zu informieren.

Wie soll das aber gehen und wie kann man überhaupt noch den Überblick behalten, wenn die technische Entwicklung heutzutage in allen Bereichen des Lebens rasant voran geht? Auch unsere Kanalsanierungsbranche ist davon natürlich nicht ausgeschlossen. Was gibt es Neues im Bereich der Kanalsanierung? Wie ist der aktuelle Stand der Gesetze, Normen und weiterer Regelwerke? Was muss bei der Planung und der Qualitätssicherung von Kanalsanierungsmaßnahmen beachtet werden? Wie haben sich in den letzten Jahren die Sanierungsverfahren und die Sanierungstechnik entwickelt? Mit all diesen Fragen setzen wir uns in Rahmen der 17. TAH-Sanierungstage auseinander und unterstützen Sie so bei der Wahrnehmung Ihrer Verantwortung.

Wer sich mit der Sanierung von Abwasserkanälen beschäftigt, wird der Besuch dieser Veranstaltung dringend empfohlen.
Programm

17. September 2019


Moderation

Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner, Freier Gutachter und Sachverständiger, Berlin



09:30 - 09:40 Begrüßung und Einleitung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, TAH e. V., Hannover
09:40 - 10:00 Kanalsanierung aktuell
• Das größte Anlagevermögen einer Kommune: Entwässerungsnetze
• Normative Klassifizierung von Kanalsanierungstechniken
• Einführung in die Veranstaltung
Prof. Dr.-Ing. Volker Wagner, Freier Gutachter und Sachverständiger, Berlin
10:00 - 10:45 Recht kompakt – Aktuelle rechtliche Entwicklungen in der Kanalsanierungsbranche
Rechtsanwalt Christian S. Fath, Kanzlei Fath, Waldfischbach-Burgalben
10:45 - 11:15 Aussteller im Focus
Ausstellende Firmen stellen sich und ihre aktuellen Innovationen vor
11:15 - 11:45 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
11:45 - 12:30 Regelwerkskonforme Planung als Voraussetzung für eine sachgerechte Sanierung
• Bedeutung der Sanierungsplanung für die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen und die Qualitätssicherung
• Bestehendes Regelwerk für die Planungsleistung
• Folgen defizitärer Planungen für den Gesamtprozess
Dipl.-Ing. (FH) Markus Vogel, VOGEL Ingenieure, Kappelrodeck
12:30 - 13:15 Schachtsanierung aus der Sichtweise eines Kanalnetzbetreibers
- Vorgehensweise bei der Schachtsanierung
- Schachtbeschichtung mit Mörtel
- Schachtauskleidung mit GFK
- Herstellung von Schachtgerinnen mit Klinkern und GFK-Elementen
- Erfahrungen der Stadtentwässerung Backnang bei der Schachtsanierung
Markus Dohmann, M. Eng., Stadt Backnang
13:15 - 14:15 Mittagspause und Besuch der Ausstellung
14:15 - 14:45 Warum die Sanierung von Grundstücksentwässerungen wichtig wäre – aber so wenig gemacht wird
Dipl.-Geogr. Gerhard Renz, ISAS GmbH, Büro Albstadt
14:45 - 15:15 Risiken der Kanalsanierung – Erkennen, Bewerten, Vermeiden
Dipl.-Ing. Michael Hippe, Fischer Teamplan, Erftstadt
15:15 - 15:45 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
15:45 - 16:30 Inspektion - Grundlage einer sicheren Sanierungsplanung
Dipl.-Ing. Carsten Münte, DW-Ingenieure GmbH, Kamen
16:30 - 17:00 Ganzheitliche Rohrsanierung mit dem Close-Fit-Verfahren; Kanal und Druckentwässerung
Dipl.-Ing. Erich Ohland, wavin GmbH, Twist
17:00 - 17:30 Eine sichere Verbindung von Close-Fit Linern aus PE-HD mit FRIAFIT-Heizwendelschweißfittings - praxisgerechte Lösungen
Dipl.-Ing. (FH) Kai Büßecker, FRIATEC GmbH, Mannheim
17:30 - 17:45 Diskussion
ab 19:00 Fachlicher Austausch bei einem gemeinsamen Abendessen
(Das Abendessen ist in der Teilnehmergebühr enthalten)



Programm

18. September 2019


Moderation

Dipl.-Ing. Franz Hoppe, Hamburg



08:30 - 09:15 Renovierungstechniken auf den Punkt gebracht
Dipl.-Ing. Franz Hoppe, Hamburg
09:15 - 10:00 Reparaturverfahren im Überblick
Thomas Boos, Jeschke Umwelttechnik GmbH, Stutensee
10:00 - 10:30 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
10:30 - 11:15 Erneuerung von Abwasserkanälen in geschlossener Bauweise – wirtschaftliche Alternativen!
- Mikrotunnelbau
- Berstlining
- Pipe-eating
- Hausanschlussvortrieb
Dipl.-Ing. Albert Römer-Schmidt, ARS Rohrvortrieb GmbH & Co. KG, Marsberg
11:15 - 11:45 Stutzensanierung - Sicher dicht bei allen Bedingungen?
Dipl.-Ing. Roland Wacker, Ingenieurbüro Wacker, Auenwald
11:45 - 12:30 Sanierung von Hausanschlussleitungen - Anspruch und Realität
Dipl.-Ing. Fred Hüpers, ILL Ing.-GmbH, Detmold
12:30 - 13:30 Mittagspause und Besuch der Ausstellung
13:30 - 14:15 Qualitätssicherung bei der Kanalsanierung
- Maßnahmen zur Qualitätssicherung
- Qualitätsmanagement und Dokumentation
- Bauüberwachung das Bindeglied zur Qualität
Dipl.-Ing. Heiko Weber, Oppermann Ingenieure, Vellmar
14:15 - 15:00 Die Qual der Wahl: Reparieren, Renovieren oder Erneuern?
Dipl.-Ing. Roland Wacker, Ingenieurbüro Wacker, Auenwald
15:00 - 15:15 Diskussion
15:30 - 16:30 Ab 15:30 findet für Interessierte eine Praxisvorführung
von der Firma Friatec GmbH statt. (Dauer ca. 1 Std.)
Thema: Montage-Demos der PE-Verbindungstechniken
(Schweißen von Muffen- und Sattelverbindungen an PELinern; Anschlüsse und Werkstoffübergang herstellen).
ca. 16:30 Ende der Veranstaltung
Getragen und aktiv unterstützt werden die TAH-Sanierungstage von den folgenden Systemherstellern und Anwenderfirmen:

Sie möchten die Veranstaltung als Sponsor unterstützen?