Kompetenz in Aus- und Weiterbildung

8. Frankfurter Abwassersymposium

Neue Wege für einen effizienten Belebungsbeckenbetrieb
- mit Fachausstellung -

19. Juni 2018 in Frankfurt am Main
Im Rahmen dieses Seminars stellen wir Ihnen neue Entwicklungen vor, die Sie anregen sollen, auch Ihre Belebung mit all ihren Komponenten zu hinterfragen. Gerade vor dem Hintergrund stetig steigender Anforderungen an die Ablaufqualität einer Kläranlage ist es wichtig, nach Möglichkeiten zu suchen, um mit einem vertretbaren Kosten-Nutzen-Aufwand die Aufgaben der heutigen Zeit zu meistern.
19. Juni 2018 in Frankfurt am Main

  • Kosten (MwSt. frei)
    Teilnahmegebühr:EUR 350,-
    ab dem/der 2. Teilnehmer/in einer Institution:EUR 300,-
    Studenten (mit Nachweis): EUR 80,-
    Seminarbroschüre
    Anfahrtsbeschreibung

    Veranstaltungsort
    SAALBAU Gutleut
    Rottweiler Straße 32
    60327 Frankfurt am Main

    Tagungstelefon: +49 (0)511 39433-30
  • * Pflichtangaben

    Titel:



    Vor- und Nachname:*



    Firma/Behörde:



    Strasse:*



    PLZ/Ort:*



    Rufnummer:



    Faxnummer:



    E-Mail Adresse:*




    Ich bin Student

    Matrikelnummer:



    Schriftverkehr per E-Mail nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung, Anfahrtskizze, Hotelliste)

    Schriftverkehr per Post nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung, Anfahrtskizze, Hotelliste)

    In Zukunft erhalte ich den TAH-eNewsletter


    2. Teilnehmer:



    3. Teilnehmer:



    4. Teilnehmer:



    Kommentar: (z.B. abweichende Rechnungsadresse)

  • CAPTCHA Image

    Hinweis
    Die Gebühr versteht sich inklusive der Pausengetränke, der Mittagessen und der Seminarunterlagen. Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt unserer Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer und des Verwendungszwecks. Genaue Angaben zur Anreise erhalten Sie mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

    Hiermit melde ich mich verbindlich an.

Der Betrieb von Belebungsbecken - schon ein alter Hut, Denken Sie?

Natürlich werden landauf und landab Belebungsanlagen betrieben und doch ergeben sich durch neue Erkenntnisse immer wieder Möglichkeiten, um den Verfahrensablauf sicherer und effizienter zu gestalten. Im Rahmen dieses Seminars stellen wir Ihnen neue Entwicklungen vor, die Sie anregen sollen, auch Ihre Belebung mit all ihren Komponenten zu hinterfragen. Gerade vor dem Hintergrund stetig steigender Anforderungen an die Ablaufqualität einer Kläranlage ist es wichtig, nach Möglichkeiten zu suchen, um mit einem vertretbaren Kosten-Nutzen- Aufwand die Aufgaben der heutigen Zeit zu meistern. In diesem Zusammenhang ist nicht nur eine effiziente und dem jeweiligen Verfahren angepasste Belüftung zu nennen, sondern auch die Beschaffenheit und Aktivität des belebten Schlammes ist von wesentlicher Bedeutung, wenn es um einen sicheren Betrieb der Belebung geht.

Doch allein die Beschaffenheit des Schlammes ist noch nicht ausreichend für einen erfolgreichen Prozessablauf. Wichtig ist es auch, alle Komponenten eines Prozesses in ausreichendem Maße in Kontakt zu bringen.

Der Weg dorthin ist – wie Sie jetzt sicher einwenden werden – mit Kosten verbunden. Doch gerade der gezielte Kosteneinsatz zur Schaffung eines für Ihre Kläranlage optimalen Belebungsbeckenbetriebes ist ein Garant für einen langlebigen und störungsarmen Betrieb. Erst das Zusammenspiel aller an dem System „Belebung“ beteiligten Variablen von der Beckengestaltung, über die Auswahl der Belüfter und Rühraggregate bis hin zu den Abwasser- und Schlammbeschaffenheiten garantiert ein erfolgreiches Endergebnis.

Firmen, die Interesse haben, sich als Aussteller zu präsentieren, erhalten hier nähere Informationen.
Programm

19. Juni 2018


Leitung

PD Dr.-Ing. habil. Michaela Hunze, FlowConcept GmbH, Hannover
Prof. Dr.-Ing. Frank R. Kolb, Ingenieurbüro Dr. Kolb, Herrieden



09:15 - 09:30 Begrüßung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover
PD Dr.-Ing. habil. Michaela Hunze, FlowConcept GmbH, Hannover
09:30 - 10:05 Adaption von Belebungsanlagen - Zwischen Ausschreibung und Betrieb
Prof. Dr.-Ing. Frank R. Kolb, Ingenieurbüro Dr. Kolb, Herrieden
10:05 - 10:40 Energetische und verfahrenstechnische Optimierung durch verfahrensangepasste Belüftungsstrategien
Dipl.-Ing. Martin Gräsl, RMU Rudolf Messner Umwelttechnik AG, Adelsdorf
10:40 - 11:00 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
11:00 - 11:35 Biologische Granulen verbessern das Belebtschlammverfahren
Dr.-Ing. Geert Nyhuis, EssDe GmbH, Gommiswald (Schweiz)
11:35 - 12:10 FlocPhos – Ein neues Verfahren zur ökonomischen Phosphatfällung
Dr.-Ing. Christian Schröder, aquen aqua-engineering GmbH, Clausthal-Zellerfeld
12:10 - 12:45 Die richtige Strömung für die Belebung – CFD als sinnvolles Auslegungstool
PD Dr.-Ing. habil. Michaela Hunze, FlowConcept GmbH, Hannover
12:45 - 14:00 Mittagspause und Besuch der Ausstellung
14:00 - 14:35 Praxiserfahrungen und Betriebsergebnisse zur Deammonifikation beim Ruhrverband
Dr.-Ing. Jörg Hennerkes, Ruhrverband, Essen
14:35 - 15:10 Erfahrungsbericht zur Optimierung der Kläranlage: Schweinfurt nach Umstellung auf das ENCOFLOW® System
Stefan Rose, Abwassermeister, Stadtentwässerung Schweinfurt
15:10 - 16:00 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
16:00 - 16:35 Verbesserung des Belebtschlammverfahrens durch S::Select
Dipl.-Ing. Karl-Hermann Söhngen, Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen
16:35 - 17:00 Abschlussdiskussion


Getragen und aktiv unterstützt wird das Frankfurter Abwassersymposium von den folgenden Systemherstellern und Anwenderfirmen:

Sie möchten die Veranstaltung als Aussteller unterstützen?

Ausstelleranmeldung öffnen