Kompetenz in Aus- und Weiterbildung
×
Nehmen Sie bequem vom Arbeitsplatz oder aus dem Home-Office an unseren Online Veranstaltungen teil.
Während der Veranstaltung können Sie den Vortragenden und seine Präsentation live mitverfolgen und jederzeit Fragen stellen.
Sie benötigen lediglich eine Internetverbindung und einen handelsüblichen Laptop oder einen PC mit Webcam und Headset.
Einige Tage vor der Veranstaltung bieten wir Ihnen Probedurchläufe und Support an, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Profitieren Sie auch weiterhin vom Wissen unserer Experten und von wertvollen Hinweisen für Ihren Arbeitsalltag.
Online Seminar

Auf den Punkt gebracht

Renovierungs- und Erneuerungsverfahren mit modernen Kunststoffrohrsystemen
Die Sanierungsbranche ist im Umbruch. Statt der jährlich erforderlichen 10 Milliarden Euro werden nach wie vor nur 2 Milliarden von den Netzbetreibern in den Erhalt der Kanäle investiert. Die aktuelle DWA-Umfrage 2015 zeigt, dass sich mit den viel zu knappen Mitteln der Reparaturanteil in den letzten 14 Jahren verdoppelt hat. Die Nachhaltigkeit der Investitionen bleibt dabei auf der Strecke und der Sanierungsstau kann so nicht abgearbeitet werden.
  • 18. - 19. November 2020

    26. – 27. Januar 2021

    2. – 3. Februar 2021

  • Kosten (MwSt. frei)
    Teilnahmegebühr:EUR 200,-
    Jede/r weitere Teilnehmer/in derselben Institution:EUR 100,-
    Studenten (mit Nachweis): EUR 50,-




    Tagungstelefon: 0511 / 39433-30
  • * Pflichtangaben

    Titel:



    Vor- und Nachname:*



    Firma/Behörde:



    Strasse:*



    PLZ/Ort:*



    Rufnummer:



    Faxnummer:



    E-Mail Adresse:*




    Ich bin Student (mit Nachweis)
    Nach der Anmeldung bitte Nachweis als Foto hochladen
    nach der Anmeldung hier Klicken zum Upload

    Schriftverkehr per E-Mail nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung)

    Schriftverkehr per Post nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung)

    In Zukunft erhalte ich den TAH-eNewsletter
    2. Teilnehmer:



    3. Teilnehmer:



    4. Teilnehmer:



    Kommentar: (z.B. abweichende Rechnungsadresse)

    Hinweis
    Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt unserer Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer und des Verwendungszwecks.
    Eventuelle Rabatte berücksichtigen wir automatisch zu Ihren Gunsten. Hiermit melde ich mich verbindlich an.
    Bitte bestätigen Sie, daß Sie kein Roboter sind. Erst dann erscheint der Button zum Anmelden.

Die Sanierungsbranche ist im Umbruch. Statt der jährlich erforderlichen 10 Milliarden Euro werden nach wie vor nur 2 Milliarden von den Netzbetreibern in den Erhalt der Kanäle investiert. Die DWA-Umfrage 2015 zeigt, dass sich mit den viel zu knappen Mitteln der Reparaturanteil in den letzten 14 Jahren verdoppelt hat. Die Nachhaltigkeit der Investitionen bleibt dabei auf der Strecke und der Sanierungsstau kann so nicht abgearbeitet werden.

Wie mit kostengünstigen, modernen Sanierungsverfahren der Sanierungsstau abgearbeitet werden kann, erfahren Sie in diesem Seminar. Nachhaltigkeit ist zunächst eine Frage der Rohrmaterialauswahl und zum anderen die Beherrschung der Sanierungsverfahren. Seit Jahrzehnten werden Gas- und Abwasserdruckleitungen mit bestem Erfolg fast ausschließlich in PE

und PP hergestellt. Diese Verfahren können ohne Einschränkung auch für den Freigefällebereich eingesetzt werden. Durch diese werkseitig hergestellten Rohre wird die Nachhaltigkeit der Sanierungsverfahren wesentlich erhöht.

Unsere erfahrenen Referenten werden aus ihrer Praxis über den Einsatz mit modernen Kunststoffrohrsystemen in offener und geschlossener Bauweise berichten. Insbesondere werden die Auswirkungen der Sanierungsverfahren auf die Gebühren dargestellt. Es erwarten Sie viele Informationen, konkrete praktische Hinweise und Anregungen. Die Fachfirmen werden per Video in die Referate eingebunden und liefern neue Ideen und Anregungen.


Seminartag 1


08:45 - 09:00 Begrüßung und Einleitung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V.

BLOCK 1 - Renovierungsverfahren

09:00 - 10:20 TIP-Verfahren
• Möglichkeiten, Grenzen und Kosten des Verfahrens
• Planung und Ausschreibung – Rahmenbedingungen,
• Einblicke in die Praxis durch Bilder, Videos und Berichte
• Besonderheiten und Praxistipps beim Bau, bei der Bauüberwachung und Abrechnung
Dipl.-Ing. Dieter Erdmann, Stadtentwässerung Springe
10:20 - 10:30 Diskussion
10:30 - 12:20 Close Fit-, Einzelrohr- und Langrohrverfahren
• Möglichkeiten, Grenzen und Kosten der Verfahren,
• Planung und Ausschreibung – Rahmenbedingungen,
• Einblicke in die Praxis durch Bilder, Videos und Berichte
• Besonderheiten und Praxistipps beim Bau, bei der Bauüberwachung und Abrechnung
Dipl.-Ing. Ralph Wagener, Ingenieure Rinne & Partner, Rosdorf
12:20 - 12:30 Diskussion
12:30 - 13:15 Mittagspause


Block 2 - Erneuerungsverfahren

13:15 - 14:35 Berstlining
• Möglichkeiten, Grenzen und Kosten des Verfahrens
• Planung und Ausschreibung – Rahmenbedingungen
• Einblicke in die Praxis durch Bilder, Videos und Berichte
• Besonderheiten und Praxistipps beim Bau, bei der Bauüberwachung und Abrechnung
Markus Dohmann, M. Eng., Große Kreisstadt Backnang
14:35 - 14:45 Diskussion


BLOCK 3 - Sanierungsstrategien im öffentlichen und privatem Bereich

14:45 - 16:00 Sanierungsstrategien und Finanzierung im öffentlichen Bereich
• Vom Schadensbild zur Sanierungsentscheidung
• Strategieentwicklung und Platzierung in der Verwaltung und Politik
• Öffentlichkeitsarbeit in der Kanalsanierung
• Die Finanzierung der Kanalsanierung und die Gebührenauswirkungen
Dipl.-Ing. Manfred Fiedler, Fiedler Consult, Bovenden
16:00 - 16:15 Abschlussdiskussion


Seminartag 2



08:45 - 09:00 Begrüßung und Einleitung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V.
09:00 - 09:50 Einbindung der Grundstücke in die Sanierungsplanung
• Rechtliche Grundlage; Reduzierung von Fremdwasser
• Entwicklung einer Aufklärungsstrategie für die Bürger
• Kosten der Untersuchung und Beratung
• Wer trägt die Kosten
• Wie sind die Erfahrungen mit der Einbindung der Bürger
Dipl.-Ing. Manfred Fiedler, Fiedler Consult, Bovenden
09:50 - 10:00 Diskussion


BLOCK 4 - Die offene Bauweise

10:00 - 11:50 Materialauswahl für den Kanalbau
• Rohrwerkstoffe
• Form und Verbindungselemente
• Rohrgrabenverfüllung
Dipl.-Ing. Dieter Erdmann, Stadtentwässerung Springe
11:50 - 12:00 Diskussion
12:00 - 13:00 Mittagspause
13:00 - 14:30 Kunststoffschächte
• Vergleich der verschiedenen Schachtsysteme aus Kunststoff (PE / PP / PVC / GFK)
• Planung, Ausführung und Qualitätssicherung beim Einsatz von Kunststoffschächten
• Renovierung von schadhaften Schächten mit PE und GFK
Markus Dohmann, M. Eng., Große Kreisstadt Backnang
14:30 - 14:40 Diskussion


BLOCK 5 - Starkregen und Überflutungsschutz

14:40 - 15:50 Starkregen und Überflutungsschutz
• Was sind Starkregenereignisse
• Grundlagenermittlung und Gefährdungsanalyse
• Schadenspotenzial und Vorsorgemaßnahmen
• Praxisbeispiel einer ländlichen Gemeinde
M.Sc. Katharina Siewecke, Ingenieurbüro Rinne & Partner, Rosdorf
15:50 - 16:00 Abschlussiskussion
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V.
Getragen und aktiv unterstützt wird Auf den PUNKT gebracht von den folgenden Systemherstellern und Anwenderfirmen:

Sie möchten die Veranstaltung als Aussteller unterstützen?