Kompetenz in Aus- und Weiterbildung
Online Seminar

Renovierung mit Schlauchliningverfahren

Von der Ausschreibung bis zur Qualitätsprüfung
Die Schlauchlining-Technologie ist das wichtigste und meist angewandte Verfahren für die Sanierung von Abwasserkanälen.
Es ist ein grabenloses Verfahren, bei dem ein mit Kunstharz getränkter Trägermaterial in den Kanal eingezogen oder eingestülpt wird und anschließend aushärtet.
In unserer Online-Veranstaltung, die wir in fünf Module eingeteilt haben, werden die unterschiedlichen Systeme des Schlauchliningverfahren detailliert erklärt.
Sie können die Module einzeln oder im Block buchen.
  • Kosten (MwSt. frei)
    Jedes Modul:EUR 160,-
    Alle 5 Module:EUR 600,- | Sie sparen 200€
    Online-Live-Seminar / je 3 Stunden pro Modul

    Sie können sich für ein, zwei oder drei oder alle fünf Module auf einmal anmelden.
    Eventuelle Rabatte werden von uns automatisch berücksichtigt.

    Referenten:
    Dipl.-Ing. Franz Hoppe, Hamburg
    Dipl.-Ing. Roland Hahn, iMPREG GmbH, Ammerbuch
    • Bitte treffen Sie immer eine Auswahl pro Kasten
      Modul 1 - Einsteigerkurs
      14. Dezember 2022 Online | 09:00 – 12:00 Uhr
      Keine Teilnahme
      Bitte treffen Sie immer eine Auswahl pro Kasten
      Modul 2 - Aufbaukurs
      14. Dezember 2022 Online | 13:00 – 16:00 Uhr
      Keine Teilnahme
      Bitte treffen Sie immer eine Auswahl pro Kasten
      Modul 3 - Qualitätssicherung
      25. Januar 2023 Online | 13:00 – 16:00 Uhr
      Keine Teilnahme
      Bitte treffen Sie immer eine Auswahl pro Kasten
      Modul 4 - Statische Berechnungen von Schlauchlinern
      01. Februar 2023 Online | 09:00 – 12:00 Uhr
      Keine Teilnahme
      Bitte treffen Sie immer eine Auswahl pro Kasten
      Modul 5 - Ausschreibung bei Bauausführung
      01. Februar 2023 Online | 13:00 – 16:00 Uhr
      Keine Teilnahme

      Die Teilnahmegebühr versteht sich neben der Teilnahme an dem Seminar inklusive der digitalen Seminarunterlagen sowie der Teilnahmebescheinigung.
    • Noch Fragen?
      Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!
      Telefon: +49 (0)511 39433-30

  • Rechnungsadresse

    * Pflichtangaben

    Firma / Behörde / Einrichtung:

    Anrede, Titel und Funktion:

    Vor- und Nachname*:

    Strasse und Hausnummer*:

    PLZ und Ort*:

    Telefon* - mind. 6 Ziffern, keine Sonderzeichen:

    E-Mail Rechnungsempfänger*:


    Teilnehmerdaten

    * Pflichtangaben

    Teilnehmender 1* - Anrede, Titel, Vor- und Nachname:

    Teilnehmender 1* - E-Mail Adresse*:



    Teilnehmender 2 - Anrede, Titel, Vor- und Nachname:

    Teilnehmender 2 - E-Mail Adresse:

    Teilnehmender 3 - Anrede, Titel, Vor- und Nachname:

    Teilnehmender 3 - E-Mail Adresse:



    Weitere Angaben


    Schriftverkehr per E-Mail nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung)
    Schriftverkehr per Post nutzen
    (Anmeldebestätigung, Rechnung)
    In Zukunft erhalte ich den TAH-Newsletter
    Kommentar:

    Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt unserer Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer und des Verwendungszwecks.
    Eventuelle Rabatte berücksichtigen wir automatisch zu Ihren Gunsten.
    Die Anmeldung ist verbindlich.
    Bitte bestätigen Sie vor der Anmeldung, dass Sie kein Roboter sind, indem Sie das nachfolgende Captcha lösen.
Die Schlauchlining-Technologie ist das wichtigste und meist angewandte Verfahren für die Sanierung von Abwasserkanälen. Es ist ein grabenloses Verfahren, bei dem ein mit Kunstharz getränkter Kunststoffschlauch in den Kanal eingezogen oder eingestülpt wird, der anschließend aushärtet. In unserer Online-Veranstaltung, die wir in 5 Module eingeteilt haben, wird das Schlauchliningverfahren im Detail erklärt. Sie könne die Module einzeln oder im Block buchen. Dabei werden im ersten Modul Grundlagen wie Planungsvoraussetzungen, Funktionsweise, Materialien und Systeme erläutert. Im zweiten Modul geht es um die Bauausausführung, Grenzen der Anwendung, Erfahrungen und um Fehlerquellen. Das dritte Modul ist der Qualitätssicherung gewidmet. Dabei sind Materialprüfung, Materialproben und Materialkennwerte sowie Nutzungsdauern und Wirtschaftlichkeit hier die Stichpunkte. Im vierten Modul geht es um die Ausschreibung und Bauüberwachung. Im fünften Modul geht es um die statische Berechnung von Schlauchlinern.

Sie können die Module einzeln oder im Block buchen.
  • Einsteigerkurs (Modul 1)
    Einleitung und Grundlagen
    Planungsvorraussetzungen
    Funktionsweise
    Materialien
    Systeme
    - Einbringung
    - Härtungsvarianten
    Systemvergleich

  • Aufbaukurs (Modul 2)
    Gegenüberstellung der Verfahren
    Bauausführung
    Vorbereitende Maßnahmen
    Erforderliche Vorarbeiten
    Einbau
    Zulaufeinbindung
    Schachteinbindung
    Qualitätssicherung
    Grenzen der sicherenAnwendung
    Erfahrungen mit dem Schlauchlining
    Fehlerquellen und Mängel
    Kleine Durchmesser≤ DN 200 Besonderheiten

  • Qualitätssicherung (Modul 3)
    Prüfungen /Erstprüfungen
    Der Weg der ZTV Materialprüfung zum Arbeitsblatt A143T3
    Materialproben
    Warum, wieso, weshalb
    Entnahmeorte bei Kanälen und Leitungen
    Transport
    Zu beauftragende Prüfungen
    Zusatzprüfungen
    Vergleich der Materialkennwerte
    Bewertung
    Nutzungsdauer von Schlauchliner
    Qualität und Wirtschaftlichkeit

  • Statische Berechnungen von Schlauchlinern (Modul 4)
    Die statische Berechnung von Schlauchlinern
    Die DWA A143 T2
    Der Weg zu Regelstatiken
    Was muss der Auftraggeber wissen

  • Ausschreibung und Bauausführung (Modul 5)
    Der Weg zum Bauvertrag
    Arten und Grundsätze der Vergabe
    Bestimmung der richtigen Vergabeart
    Die VOB C und ihre Bedeutung für die Aufstellung der Leistungsbeschreibung
    Die DIN 18326
    Bestandteile der Vergabeunterlage
    Vorgabe für Erzeugnisse, Verfahren und Produkte
    Grundsätze und Ausnahmen
    Was muss der Bieter wissen
    VOB Teil C DIN 18326 Abschnitt 0 und seine Bedeutung
    Zusätzliche Technische Vertragsbedingung DWA M144T3
    Tipps und Tricks von einem Praktiker

  • Dipl.-Ing. Franz Hoppe, Hamburg

    - Experte für alle Sanierungsverfahren
    - Erfahrungen mit Sanierungsverfahren seit 1982
    - Sachverständiger beim DIBT
    - Mitarbeiter in diversen Arbeitsgruppen der DWA
  • Dipl.-Ing. Roland Hahn, iMPREG GmbH, Ammerbuch

    Webseite
    BERUFSLAUFBAHN

    iMPREG GmbH, seit 04.2020
    Leiter Forschung & Entwicklung
    Am Waisenhausplatz 26, D-75172 Pforzheim
    r.hahn@impreg.com / Telefon: +49 7073-30031-226 / Mobil: +49 170 7892922

    Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH Co. KG, 06.2019 – 03.2020
    Niederlassungsleiter

    LineTec GmbH, 04.2019 – 05.2019
    Coach für Jung-Bauleiter

    Ingenieurbüro Dr. Witte & Partner, 07.2017 – 03.2019
    Projekt-Ingenieur

    SAERTEX multiCom GmbH&, Saerbeck 04.2010 – 06.2017
    Prokurist, Leiter Vertrieb Europa & Russland und Anwendungstechnik, Niederlassungsleiter Süd

    Kanaltechnik Huthmann & Kunz GmbH, Stuttgart 04.2008 – 03.2010
    Nach der Übernahme: Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG
    Prokurist, Technischer Leiter

    Boger Kanalsanierung GmbH, Wurmberg 01.2007 – 03.2008
    Technischer Geschäftsführer

    IfK - Ingenieurbüro für Kanalinstandhaltung, Leonberg 03.2001 – 12.2006
    Projekt-Ingenieur

    Ingenieurbüro Hertkorn – Ingenieurbüro für Abwassertechnik, Sindelfingen 06.1999 – 02.2001
    Projekt-Ingenieur


    DOZENTENTÄTIGKEIT

    VSB –Verband Zertifizierter Sanierungsberater für Entwässerungssysteme e. V. seit 2008
    Reparaturverfahren in nicht begehbaren und begehbaren Kanälen

    Technische Akademie Hannover seit 2008
    Sanierung von Abwasserkanälen – Reparatur und Renovierung

    Bildungswerk Ost-Thüringen, Gera 2011 - 2017
    Grundlagen der Sanierung von Abwasserkanälen 

    Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA), geanetz Baden-Württemberg seit 2012
    Aktuelle Verfahren zur Sanierung von Hausanschlusskanälen

    Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft seit 2013
    Lehrauftrag: Grundlagen der Sanierung von Abwasserkanälen


    WEITERE TÄTIGKEIT

    Technische Akademie Südwest (TAS)
    Zweit-Korrektor von Masterarbeiten im Master Studium „Instandhaltungs-Management von Entwässerungssystemen“ seit 2010